Datenanalyse für Industrieunternehmen
Wir nutzen Cookies, um Sie auf unseren Internetseiten bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit allen auf den eoda Webseiten verwendeten Cookies einverstanden sind. Weiterlesen …

Integrated Industry und Industrie 4.0

Data Science in der Industrie

Die Industrie ist zentraler Bestandteil der Weltwirtschaft. Ob in der Automobil- oder der Lebensmittelindustrie - die Branche steht für technischen Fortschritt und Wachstum.

Aufgrund der Globalisierung steigt der weltweite Bedarf an industriellen Fertigungsanlagen. Die Industrie erfüllt die Aufgaben einer effizienten Produktion in Qualität, Kosten und Stückzahl.

Die Nachfrage an industriell gefertigten Produkten nimmt stetig zu und macht die Branche unverzichtbar. Die damit verbundene führende Rolle in der Wirtschaft wollen sowohl Maschinenbauer als auch Industrieunternehmen für sich nutzen.

Big Data in der Industrie

Herausforderungen

Wettbewerb

Der Industriesektor ist geprägt von hohem internationalem Konkurrenz- und Kostendruck. In Zeiten von Just-in-Time ablaufenden Prozessen in Logistik und Vertrieb ist es die Aufgabe von Industrieunternehmen, die Prozesse in puncto Effizienz, Flexibilität und Transparenz zu optimieren. Das sichert Marktposition und Zukunftsperspektive.

Digitale Vernetzung

Industrieunternehmen brauchen die Bereitschaft für stetige Veränderungen. Das Leitbild für den nächsten Schritt des industriellen Evolutionsprozesses zeichnet die Initiative „Industrie 4.0“ und die damit einsetzende digitale Vernetzung der Branche mit dem Ziel einer Smart Factory.

Anpassungsdruck

Um eine technologische Neuausrichtung vor dem Hintergrund globaler Märkte umzusetzen, können effektive Methoden zur Auslastung von Ressourcen, Simulationen optimaler Produktionsabläufe und die Einrichtung einer Echtzeitüberwachung der Anlagen der nächste Schritt sein.

Industrie und Big Data

Die aus einer Datenanalyse gewonnenen Erkenntnisse können für die Industrie auf verschiedene Weise von Nutzen sein. „Integrated Industry“ ist das zentrale Zukunftsthema der Branche und steht für die Schaffung von intelligenten und hochflexiblen Produktionsabläufen.

Um im Umfeld von internationalem Wettbewerb, kürzeren Produktlebenszyklen und schnelleren Technologiesprüngen bestehen zu können, braucht es ressourcenschonende, effiziente und planungssichere Industrieprozesse, die eine gleichbleibend hohe Produktionsqualität garantieren. In diesem Zusammenhang kann die Instandhaltung und Wartung von Maschinen optimiert werden.

Finanzdienstleister und Big Data

Predictive Analytics unterstützen Unternehmen bei diesem Ziel. Auf Basis vorhandener Maschinendaten und Informationen zu Produktionsabläufen und Umgebungsdaten können Kausalzusammenhänge ermittelt werden, die aussagekräftige Vorhersagemodelle ermöglichen.

 

Predictive Maintenance

Condition Monitoring und Predictive Maintenance gehören die Zukunft dieser Entwicklung: Als einer der Ansatzpunkte des Zukunftsprojektes Industrie 4.0, steht Predictive Maintenance für die Erzeugung und Nutzung von Informationen mit dem Ziel, einer Smart Factory näher zu kommen. Die sensorgestützte Analyse unterschiedlichster Maschinendaten in Echtzeit schafft deutlich verbesserte Prognosemöglichkeiten über den Zustand der Industrieanlagen. Sie legt den Grundstein für eine höhere Planungssicherheit und eine effizientere Strukturierung von proaktiven Reparatur- und Wartungsarbeiten zur Vermeidung von Maschinenausfällen.

Supply Chain Management

Weiterhin ist in der Industrie ein hoher Termindruck bei gleichzeitig kurzen Lieferzeiten gegeben. Auch in der zeit- und kostenbeeinflussten Supply Chain kann Big Data entscheidende Wettbewerbsvorteile bewirken.

Sowohl bei der Ad-hoc Ermittlung von Rohstoffverfügbarkeiten und dem aktuellen Rohstoffpreis, der ständigen Transparenz der Materialflüsse als auch bei der Planung der kommenden Produktionsabläufe – Big Data hilft, Industrieprozesse nachhaltig zu verbessern.

 

 

"[...] die Durchdringung unserer mehr produktions- und industriegetriebenen Welt durch die Vorteile der Informationstechnologie ist in Deutschland vielleicht die vordringlichste Aufgabe."

 

Markus Kerber, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes der Deutschen Industrie

 

Wir unterstützen Sie

Wir von eoda können helfen, Ihr Big Data Aufkommen in verlässliche Erkenntnisse und konkrete Lösungen umzuwandeln, damit Sie den größtmöglichen Vorteil daraus ziehen können.

Wir beraten Sie gerne über Predictive Analytics, Data Mining und Optimierungsverfahren, damit Sie eine klare Grundlage für Ihr Supply Chain Management haben, Ihre betrieblichen Systeme weniger komplex gestalten und allgemeine Prozesse effizienter planen und optimieren können.

Durch das Einsetzen unseres breiten analytischen Methodensets, das sich Ihren Anforderungen individuell anpassen lässt und für Sie einen echten Mehrwert liefert, können wir Sie optimal unterstützen.

In unseren bewährten Trainings unter anderem zur leistungsfähigen Programmiersprache R teilen wir unser Wissen gerne mit Ihnen, um Sie in die Lage zu versetzen, Big Data selbst in Smart Data zu verwandeln. Informieren Sie sich jetzt über die eoda R-Akademie.

Unsere Kunden

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne

Telefonisch unter +49 561 202724-40 oder senden Sie uns eine Nachricht:

Was ist die Summe aus 5 und 9?
eoda GmbH | Universitätsplatz 12 | 34127 Kassel | +49 561 202724-40 | info@eoda.de
© eoda 2017 Datenschutz und Impressum