Datenanalyse für Pharma und Medizin

Produzenten der Gesundheit

Data Science in der Pharmaindustrie

Gemeinsam für die Gesundheit – die Pharma-Branche ist von essentieller Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft. Sie arbeitet zusammen mit anderen Bereichen des Gesundheitswesens an einem ganz besonderen Gut: der Gesundheit. Mit ihrem kontinuierlichen Einsatz in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sorgen die Unternehmen der Pharma-Branche für die Herstellung lebensnotwendiger Arzneimittel, die Bekämpfung bedrohlicher Krankheiten und eine Verbesserung der Gesundheitsvorsorge.

Laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC wird sich der Umsatz der Pharmaindustrie bis zum Jahr 2020 auf weltweit rund 1,3 Billionen US-Dollar mehr als verdoppeln. Dies ist insbesondere auf stetig steigende Bevölkerungszahlen, eine zunehmende Lebenserwartung und den Wirtschaftsaufschwung aufstrebender Schwellenländer zurückzuführen. Die Anforderungen an die Pharmaindustrie werden also auch in nächster Zeit stetig wachsen.

Big Data und Pharma

Herausforderungen

Informationsbedarf

Um den vielfältigen Ansprüchen vor dem Hintergrund eines globalen Marktes gerecht zu werden, bedarf es effektiver Methoden und einer adäquaten (informations-) technologischen Unterstützung zur Gewinnung von neuen Erkenntnissen auf Basis des steigenden Datenaufkommens.

Kostendruck

Gewährleistung von mehr Sicherheit, besserer Wirksamkeit und weniger Nebenwirkungen bei gleichzeitig steigendem Kostendruck. Höhere Ausgaben aufgrund steigender Rohstoffpreise und höherer Investitionen in die Forschung erschweren dies zusätzlich.

 

Marktanforderungen

Forderung nach deutlichem Mehrnutzen und nachvollziehbaren Verbesserungen bei neuen Medikamenten.

Konkurrenzdruck

Steigender Konkurrenzdruck durch internationale Anbieter, Online-Handel und die Herstellung von Generika.

Individualisierbarkeit

Zunehmende Individualisierung von Medikamenten und Dosierungen soll erreicht werden.

Regulierungen

Regulierungen und Restriktionen verändern die Arbeit der Pharmaunternehmen.

Pharma und Big Data

Die aus der Datenanalyse gewonnenen Erkenntnisse können für die Pharma-Branche auf verschiedene Weise von Nutzen sein. Die Menge an vorhandenen Daten und die Möglichkeiten der Datengewinnung eröffnen Pharmaunternehmen ungeahnte Chancen.

Von einer schnellen und zuverlässigen Versorgung mit Arzneimitteln über die Entwicklung wegweisender Innovationen bis hin zur Optimierung der Wertschöpfungsketten – das Potenzial der Analyse der Daten ist vielfältig nutzbar:

"The road ahead is indeed challenging, but the big-data opportunity in pharmaceutical R&D is real, and the rewards will be great for companies that succeed."

Jamie Cattell, Sastry Chilukuri and Michael Levy

Gesundheitsvorsorge

Big-Data-Analysen ermöglichen eine bessere Gesundheitsvorsorge zu niedrigeren Kosten. Eine umfassende Analyse vorhandener Daten kann den Beweis für eine langfristig kostendämpfende Wirkung bestimmter teurer Behandlungen erbringen und Investitionen rechtfertigen.

Medikamententests

Datengestützte Simulationen führen zu besseren und genaueren Ergebnissen bei der Wirkungsanalyse von Medikamenten und erhöhen die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher klinischer Studien. Hierdurch ergeben sich verringerte F&E-Kosten und eine verkürzte Time-to-Market.

Serviceleistung

Mit Big Data lassen sich Produkte auch im laufenden Betrieb zuverlässig überwachen und intelligente Diagnosen mit Trendanalysen erstellen, die präventiv wirken können. So lässt sich der Service für den Patienten verbessern und der Vertrieb optimieren.

Klinische Studien

Klinische Studien sind ohne eine adäquate Analyse und Interpretation von Daten nicht denkbar. Mit den Erkenntnissen daraus können unter anderem gesundheitsschädliche Nebenwirkungen von Medikamenten und Behandlungsmethoden identifiziert und reduziert werden.

Patientenportfolio

Patientenportfolios können auf Basis der Daten erstellt werden. Mit deren Hilfe ist eine verstärkte Individualisierung der Medikamentenversorgung möglich. Außerdem können relevante Informationen erfasst werden – Lebensstil, Krankheitsgeschichte, Unverträglichkeiten etc. – und eine optimale Therapielösung angeboten werden.

Big Data und Pharma

Wir unterstützen Sie

Wir von eoda können helfen, Ihr Big Data Aufkommen in verlässliche Erkenntnisse und konkrete Lösungen umzuwandeln, damit Sie den größtmöglichen Vorteil daraus ziehen können.

Wir beraten Sie gerne über Predictive Analytics, Data Mining und Optimierungsverfahren, damit Sie eine klare Grundlage für Ihr Supply Chain Management haben, Ihre betrieblichen Systeme weniger komplex gestalten und allgemeine Prozesse effizienter planen und optimieren können.

Durch das Einsetzen unseres breiten analytischen Methodensets, das sich Ihren Anforderungen individuell anpassen lässt und für Sie einen echten Mehrwert liefert, können wir Sie optimal unterstützen.

In unseren bewährten Trainings unter anderem zur leistungsfähigen Programmiersprache R teilen wir unser Wissen gerne mit Ihnen, um Sie in die Lage zu versetzen, Big Data selbst in Smart Data zu verwandeln. Informieren Sie sich jetzt über die eoda R-Akademie.

Unsere Kunden

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne

Telefonisch unter +49 561 202724-40 oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

Bitte addieren Sie 6 und 9.
eoda GmbH | Universitätsplatz 12 | 34127 Kassel | +49 561 202724-40 | info@eoda.de
© eoda 2017 Datenschutz und Impressum