Case Study: Analyse der Erfolgsfaktoren von Einzelhandelsfilialen

Ein Retailer beschäftigt sich mit der Frage, welche Faktoren für den Erfolg seiner Filialen verantwortlich sind. Die Ermittlung der potenziellen Erfolgsfaktoren ist dabei komplex. Neben den heterogenen Eigenschaften der Filialen sind auch die individuellen Begebenheiten des Standorts und seiner Umgebung von Bedeutung

Ziel

Vor dem Hintergrund einer weiteren Expansion gilt es herauszufinden, welche Faktoren bzw. Faktorkombinationen den Erfolg einer Filiale maßgeblich beeinflussen, um auf dieser Basis Standortentscheidungen treffen zu können.

Lösung

eoda hat den Kunden von der Datenaufbereitung über die Modellentwicklung bis hin zur Ableitung von Handlungsempfehlungen unterstützt. Als Variablen sind folgende Informationen eingeflossen:

  • Eigenschaften der Filialen (Ladenfläche, Parkplätze, Ausstattung etc.)
  • KPIs der Filialen (Umsatz, Durchschnittsbon, Anzahl Bons etc.)
  • Merkmale der Filialumgebung (Raumart, Mietspiegel, Entfernung zu Wettbewerberfilialen etc.)

Eine besondere methodische Herausforderung dieses Projekts: Relativ wenige Fälle standen vielen Variablen gegenüber. Um der relativ geringen Anzahl an Fällen zu begegnen, hat eoda ein Resampling durchgeführt sowie Random Forest Modelle und Bayes Ansätze eingesetzt. Letztere sind im Bereich „Small Data“ besonders robust.

Ergebnis

Auf Basis der von eoda erstellten Analyse ist es nun möglich, auf empirischer Grundlage einzuschätzen, welche Standorte erfolgversprechend sind und wie neue Filialen ausgestattet werden sollten.

Damit verfügt der Retailer über eine belastbare Entscheidungs- und Wissensbasis für die Standortplanung und die Bewertung bestehender Filialen.


Tobias Titze - Beitrag vom 16.02.2017

Tobias Titze betreut seit 2013 das Marketing der eoda GmbH. Seine tägliche Aufgabe ist der Brückenschlag zwischen einem komplexen Thema und den Anforderungen des Marktes. Er interessiert sich für Daten und Algorithmen und begeistert sich für die Vorteile, die sich für Unternehmen daraus ergeben.

Abonnieren Sie unseren Datenanalyse-Blog