data science news weekly #13

Im Zuge der Digitalisierung bestimmt das Thema Data Science immer mehr die Medienlandschaft und den gesellschaftlichen Diskurs. Technologische Innovationen, spannende Anwendungsfälle oder kontroverse Diskussionen: Wir behalten für Sie den Überblick und sammeln jeden Freitag nützliche, interessante und hilfreiche Links rund um das Thema Data Science.

Business & News

Sehen, hören und fühlen – diese drei Sinne des Menschen können heute schon Maschinen nachahmen. Die Sinnesorgane der Industrie 4.0 sind auf der Überholspur und werden immer intelligenter. Doch vielen Unternehmen sträuben sich weiterhin das Budget für diese Investition zur Verfügung zu stellen. Grund dafür: Die nicht greifbare Wirtschaftlichkeit der Sensoren in der Zukunft. Eine Herausforderung, die man angehen sollte, denn wie schon einmal Johann Wolfgang von Goethe schrieb: „Die Sinne trügen nicht, das Urteil trügt.“

Fake it till you make it- dieses Motto hat das Berliner Startup-Unternehmen Spil.ly neu interpretiert. Um Machine-Learning Algorithmen zu trainieren, die körperliche Bewegung aus Videos tracken können, hat das Jungunternehmen erfunden Daten fabriziert. Hintergrund hier: große Datenmenge sind schlichtweg zu teuer für Startups, die auf dem Markt wettbewerbsfähig bleiben wollen. Und wenn Daten das neue Öl der Zukunft sein sollen, warum dann nicht einfach selber Biodiesel herstellen? Mehr zu diesem interessanten Artikel finden Sie hier.

Die Interoperabilität der Industrie 4.0 bringt nicht nur viele innovative Ideen mit sich, sondern auch zahlreiche Begriffe und Keywords. Alexander Willner,  Leiter des IKT für Industrie 4.0 am Fraunhofer Institut, hat sich diesem Terminologien-Dschungel angenommen und schafft mit seinem Vortrag Grundlagen und Anwendung eine Basis für einen Dialog und Austausch.

re:publica Spezial

Der letzte Tag der diesjährigen re:publica‘18 wird heute eingeläutet. Auf der dreitägigen Veranstaltung in Berlin, welche zu den wichtigsten Digitalkonferenzen der Welt zählt, gab es auch diesmal wieder einige interessante Beiträge. Dieses Mal unter dem Motto POP (The Power of People). Hier ein kurzer Überblick:

  • In der Runde zum Thema „Blockchain. Digital Identities for Everyone?“ wurde heiß diskutiert, in wie weit Menschen über ihre Daten bestimmen können. Das Risikopotential eines zentralen Datenmanagements steigt. Wie kann man Daten Leaks vorbeugen? Einen Lösungsansatz mit Blockchain verrät dieses Video
  • Die Forscherin und US-Medienwissenschaftlerin Danah Boyd lieferte mit ihrem Vortrag  How an Algorithmic World Can Be Underminded einen kritischen Input zur Sozialverträglichkeit einer Algorithmus-bestimmten Gesellschaft.
  • Wie Soziale Medien den Soundtrack deiner Stadt entstehen lassen – das erklärt Markus Schwarzer, Gründer von Groovecat in einem Kurzinterview. Mit dieser App kann man eine sogenannten Musik- Moment schaffen. Wie das geht und was das mit urbanen Lebensraum zu tun hat? Lesen Sie es nach.

Wissenstransfer

Wenn LEGO bei Ihnen nostalgische Kindheitserinnerungen weckt, dann ist dieses Tutorial genau das Richtige für Sie. Mit Hilfe von R und tidyverse ist es möglich, Fotos in LEGO Mosaik zu verwandeln. Was im Londoner LEGO Store bereits als Mosaikmaschine angeboten wird, geht auch im Deep Learning Do-it-yourself Verfahren. Wie? Das verrät Ryan Timpe in seinem R-script am Beispiel von den Golden Girls.

Wir wünschen wie immer ein schönes Wochenende. Bis nächsten Freitag.


Tobias Titze - Beitrag vom 04.05.2018

Tobias Titze betreut seit 2013 das Marketing der eoda GmbH. Seine tägliche Aufgabe ist der Brückenschlag zwischen einem komplexen Thema und den Anforderungen des Marktes. Er interessiert sich für Daten und Algorithmen und begeistert sich für die Vorteile, die sich für Unternehmen daraus ergeben.

Abonnieren Sie unseren Datenanalyse-Blog