Die useR! Conference 2015 in Aalborg: Ausblick auf die Themen und Highlights

Die useR! Konferenz ist die zentrale Plattform für die internationale Nutzer- und Entwicklergemeinde der statistischen Programmiersprache R. Am 30. Juni beginnt die useR! Conference 2015 in Aalborg. Wir von eoda sind vor Ort und berichten täglich aus der viertgrößten Stadt Dänemarks von den interessantesten Entwicklungen rund um R und den wichtigsten Neuerungen für die User.

Das Logo der useR! 2015 in Aalborg
Das offizielle Logo der useR! 2015 in Aalborg

Was sind die Themen und Highlights auf der useR! 2015?

Das Programm der useR! 2015 ist so vielfältig und breit aufgestellt wie die Programmiersprache selbst. Wir haben es uns näher angeschaut und vorab unsere Highlights identifiziert:

30. Juni

Die Konferenz beginnt mit dem „Tutorial Tuesday“. In zwei Sessions mit insgesamt 16 Tutorials werden den Teilnehmern von hochkarätigen Referenten unterschiedliche Kenntnisse im Umgang mit R vermittelt.

Zu den Highlights am Vormittag gehören die Themen „RHadoop“ und „Rocker: Using R on Docker“. In letzterem thematisiert Dirk Eddelbuettel die Verknüpfung von R mit Docker. Empfehlenswert am Nachmittag ist neben dem Vortrag von Rasmus Bååth „Introduction to Bayesian Data Analysis with R“ Richard J. Cottons „Testing R Code“. Cotton erklärt wie man R-Code schreibt, der einfach zu testen und zu pflegen ist.

1. Juli

Mit der ersten Session am Mittwoch starten die Präsentationen. Als Entwickler von R Anwendungen im produktiven Unternehmensumfeld, interessieren uns vor allem die Themenblöcke „Reproducilbilty“ und „Interfacing“.

Im Themenblock „Reproducibility“ stellt David Smith, Chief Community Officer von Revolution Analytics, Revolution R Open und das checkpoint Package vor. Die Reproduzierbarkeit ist gerade im Hinblick auf die Anforderungen von Entwicklerteams ein wichtiges Thema. Die Anbindung von R an andere Programmiersprachen wird im Block „Interfacing“ unter anderem anhand des Paketes rcpp erklärt. Rcpp hilft bei der Einbindung von C++ Funktionen in R und ist mittlerweile ein Bestandteil vieler neuer interessanter Pakete.

Immer interessant ist der Block „Case Study“, der verschiedene Anwendungsszenarien von R aufzeigt. Passend dazu wird Stefan Milton Bache in seinem Beitrag „Using R in Production“ die Unterschiede zwischen der Nutzung von R im wissenschaftlichen und im unternehmerischen Kontext erklären. Einhergehend mit dem Versprechen mit den richtigen Paketen Gefahren und Frustration bei der produktiven R-Nutzung zu vermeiden.

Ebenfalls passend für den Einsatz von R im Unternehmensumfeld sind die Themenkomplexe „Databases“ und „Computational Performance“.

2. Juli

Der zunehmenden Bedeutung von interaktiven Grafiken wird dieses Jahr mit einem eigenen Themenblock und einer Key Note von Di Cook Rechnung getragen.

Für uns als Anbieter von R-Schulungen vom besonderen Interesse sind die Teaching-Einheiten am dritten Konferenztag. R entwickelt sich ständig weiter und die useR! Conference ist die optimale Möglichkeit um im Hinblick auf die stetige Weiterentwicklung unseres Schulungsprogramms neue Trends zu erkennen

3. Juli

Der letzte Konferenztag steht ganz im Zeichen der Präsentationen der useR! Sponsoren. Unter anderem stellt unser Partner RStudio, Entwickler der beliebtesten Entwicklungsumgebung für R, seine neuesten Produkte vor. Die Übernahme von Revolution Analytics durch Microsoft und die damit verbundene stärkere Integration von R in die Microsoft Datenbank ist Thema von David Smiths Vortrag „R at Microsoft“, ehe gegen Mittag die useR! 2015 endet.

Bis dahin liegen vier interessante Konferenztage vor den rund 650 Teilnehmern. Gerechnet haben die Organisatoren mit knapp der Hälfte – auch das ist ein Ausdruck der immer weiter wachsenden R-Community.

Alle weiteren Informationen zur useR! Conference 2015 gibt es auf der offiziellen Seite und ab nächster Woche regelmäßig auf unserem Blog.
Hier entlang.

eoda GmbH - Beitrag vom 26.06.2015

Als Data Science Spezialisten sind wir Ihr Ansprechpartner im Umfeld von Big Data, Machine Learning und Künstlicher Intelligenz. Wir unterstützen Sie ganzheitlich – von der Identifikation des richtigen Anwendungsfalls über die Datenanalyse und Interpretation der Ergebnisse bis hin zur Implementierung der entwickelten Lösung in Ihr Produktivsystem.

Abonnieren Sie unseren Datenanalyse-Blog