data science news weekly #2

Im Zuge der Digitalisierung bestimmt das Thema Data Science immer mehr die Medienlandschaft und den gesellschaftlichen Diskurs. Technologische Innovationen, spannende Anwendungsfälle oder kontroverse Diskussionen: Wir behalten für Sie den Überblick und sammeln jeden Freitag nützliche, interessante und hilfreiche Links rund um das Thema Data Science.

Business & News

Industrie 4.0 führt zu Rückverlagerungen etwaiger Produktionsstandorte von Firmen der D.A.CH-Region – dies legt eine Studie des Austrian Institute of Technology nahe. Konkret heißt das: Unternehmen können durch den hiesigen Einsatz von Industrie 4.0-Technologie an den Produktions-standorten Deutschland, Österreich und der Schweiz festhalten. Die Hintergründe dazu lesen Sie hier.

Ein Digitalisierungsministerium für die Bundesrepublik ist auch für die nächste Legislaturperiode nicht angedacht, der Themenbereich unterliegt weiterhin dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Dies möchte der Bundesverband Deutscher Start-ups jetzt ändern und fordert via Petition ein Umdenken, so schreibt die FAZ. Auch die Zeit fordert in einem Kommentar: Her mit dem Digitalchef! 

„Die Entscheidung, Digitalthemen vor allem unter dem Gesichtspunkt der Netzinfrastruktur einzuordnen, ist so kurzsichtig wie das Digitalverständnis der deutschen Parteien in den letzten Jahren“ kommentiert Tobias Weidemann für t3n den Koalitionsvertrag. Er prüft, wie zukunftsweisend dieser in Hinblick auf Digitalisierungsthemen wirklich ist.

Infografik

Schiller, Goethe und Jahn, Dorf, Garten und Bahnhof: Wie die Straßen der Bundesrepublik heißen, hat jetzt die Zeit in einer Infografik analysiert. Den ersten Platz macht mit 7.066 Treffern die Hauptstraße, gefolgt von der Schulstraße. Dabei nimmt die Redaktion nicht nur die Häufigkeiten unter die Lupe, sondern untersucht auch historische Bezüge und Verteilungen in West- und Ostdeutschland. Mitmachen geht auch. Umgesetzt wurde die Analyse übrigens mit MySQL.

Wissenstransfer

Die Idee hinter der Datenbank-Technologie Blockchain lautet Transaktion. Doch das bezieht sich nicht nur auf sichere Zahlungsarten – vielmehr können komplett neue Konzepte für die Wirtschaft kreiert werden. Um die Technik genau zu verstehen, codet Johannes Mueller eine Blockchain in der Data-Science-Sprache R für ein Tutorial auf DataCamp.

Was lange währt wird endlich gut – naja, eher: gut und schön! Dean Attali hat ein R-Paket geschrieben, mit dem shiny Pop-Ups (modals) in jeder Shiny-App ein Kinderspiel werden: shinyalert. Die ersten Zeilen dafür hat er bereits 2015 geschrieben, lange bevor Shiny Pop-Ups von Haus aus unterstützt hat. Dean Attali beweist damit nicht nur Innovationsgeist, sondern auch einen Sinn für Ästhetik.

Community

Spread some Love: Owen Jones (Mango Solutions) lässt einen Algorithmus ein Liebeslied schreiben, Olga Mierzwa-Sulima (Appsilon Data Science) analysiert via Sentimentanalyse fünf bekannte Liebesfilme. Valentinstag und Data Science? It’s a match.

Ob in Budapest zur eRum oder nach Brisbane zur useR – für beide R-Events ist der Call for Abstracts noch wenige Wochen offen. Also jetzt bewerben!

Digitalisierung zum Hören

Für das bevorstehende Wochenende noch zwei Hörempfehlungen: Eine Künstliche Intelligenz komponiert für die Band Skygge ein Pop-Album und die t3n-Chefredakteure diskutieren im neuen Podcast den geplanten Förderfonds für die Optimierung der digitalen Infrastruktur der Bundesrepublik.

Ein schönes Wochenende und bis nächsten Freitag.

 

 


Tobias Titze - Beitrag vom 16.02.2018

Tobias Titze betreut seit 2013 das Marketing der eoda GmbH. Seine tägliche Aufgabe ist der Brückenschlag zwischen einem komplexen Thema und den Anforderungen des Marktes. Er interessiert sich für Daten und Algorithmen und begeistert sich für die Vorteile, die sich für Unternehmen daraus ergeben.

Abonnieren Sie unseren Datenanalyse-Blog