data science news weekly #4

Im Zuge der Digitalisierung bestimmt das Thema Data Science immer mehr die Medienlandschaft und den gesellschaftlichen Diskurs. Technologische Innovationen, spannende Anwendungsfälle oder kontroverse Diskussionen: Wir behalten für Sie den Überblick und sammeln jeden Freitag nützliche, interessante und hilfreiche Links rund um das Thema Data Science.

Business & News

Die industrielle Revolution unserer Zeit ist digital: Wer sich seine Daten zunutze macht, ist klar im Vorteil. Deswegen braucht Deutschland Datenvisionäre. Was diese ausmacht und wie man herausfinden kann, ob man bereits selbst einer ist, erläutert der BigData Insider in einem Kommentar.

Dass sich zumindest viele Unternehmen und ihre Mitarbeiter auf dem richtigen Weg befinden, belegt die Studie 4digital, die auf Basis der Aussagen von 300 Entscheidern aus der DACH-Region herausarbeitet, dass die Firmen das Thema Digitalisierung mittlerweile strategischer angehen.

Wie sehr Erwartung und Realität gerade im Kontext des Deep Learning manchmal voneinander entfernt sind, beschreibt Clemens Gleich von heise Autos am Beispiel des autonomen Fahrens – ein Bericht über Künstliche Intelligenz zwischen Genie und Wahnsinn. Dass KI auch in anderen Bereichen noch einiges zu lernen hat, zeigt ein von Forschern entwickeltes neuronales Netz, welches simulieren soll, wie Tabakschwärmer Gerüche erkennen. Fazit: Viele Mechanismen des maschinellen Lernens unterscheiden sich (noch) sehr stark von der natürlichen Welt.

Es gibt sie aber auch in dieser Woche: Bemerkenswerte Erfolge Künstlicher Intelligenz über den Menschen – natürlich in einem eng abgesteckten Use Case. t3n berichtet über einen Test, in dem Algorithmen 20 US-Anwälte bei der Analyse von Veträgen klar hinter sich gelassen haben.

Eine womöglich ebenfalls durch KI „bedrohte“ Berufsgruppe sind Unternehmensberater. Die FAZ schreibt von der Stunde der Algorithmen und greift die These auf, dass Künstliche Intelligenz künftig eingesetzt wird, wie heute Powerpoint oder Excel.

Die Firma Algorithmia hat sich darauf spezialisiert, Entwicklern den Zugang zu „algorithmischer Intelligenz“ zu ermöglichen. Dieser Tage kündigte das Unternehmen aus Seattle ein neues Blockchain-basierendes Protokoll namens DanKu an. Es soll Entwicklern die Möglichkeit bieten, Machine-Learning-Modelle auf einer öffentlichen Blockchain wie etwa Ethereum sowohl zu evaluieren als auch zu erwerben.

Community

Das R Consortium gibt die Projekte bekannt, die im Rahmen des „ISC Funded Projects program“ gefördert wurden. Alle Projekte verbindet, dass sie die Entwicklung von R weiter vorantreiben und dass große Teile der R-Community von ihnen profitieren können. Welche Projekte das sind, erfahren Sie hier.

Stack Overflow ist einer der Anhaltspunkte, wenn es darum geht, zu bestimmen, welche Tools derzeit besonders gefragt sind. Julia Silge zeigt, wofür die Informationen aus Stack Overflow noch genutzt werden könnten: Der Handelsriese Amazon sucht nach einem Standort für ein zweites Headquarter. Eine mögliche Entscheidungsgrundlage neben der bestehenden Infrastruktur der Städte: die Analyse der Anfragen von Usern über Stack Overflow. So kann herausgefunden werden, wie viele Entwickler in den US-Städten leben und wie ihre fachlichen Schwerpunkte sind. Eine sehr gute Wissensbasis, um die entstehenden Arbeitsplätze effizient zu besetzen.

Big Data oder Pokémon

Nicht mehr ganz aktuell, aber genau das Richtige bei dieser Wetterlage, um zum Start in den Arbeitstag die eiskalten Finger aufzuwärmen: Das Quiz für Data-Science-Experten und passionierte Pokémon-Trainer.

Ein schönes Wochenende und bis nächsten Freitag.


Tobias Titze - Beitrag vom 02.03.2018

Tobias Titze betreut seit 2013 das Marketing der eoda GmbH. Seine tägliche Aufgabe ist der Brückenschlag zwischen einem komplexen Thema und den Anforderungen des Marktes. Er interessiert sich für Daten und Algorithmen und begeistert sich für die Vorteile, die sich für Unternehmen daraus ergeben.

Abonnieren Sie unseren Datenanalyse-Blog