YUNA – Technische Details

Welche Funktionen bietet YUNA? Hier finden Sie eine Auswahl und welchen Mehrwert sie schaffen.

YUNAML

In Anlehnung an XML werden alle Inhalte, Widgets und Ansichten in der plattformeigenen Syntax “YUNAML” geschrieben. Dieses bietet viele Vorteile:

  • Wiederverwendung von Dashboards / Views oder einzelne Elementen
  • Sourcing ermöglicht es, YUNAML-Elemente an einer Stelle zu editieren und die Änderung an vielen Stellen gleichzeitig wirken zu lassen.
  • Versionsverwaltung der Dashboards und der einzelnen Elemente
  • Dashboard-Inhalte parallel über mehrere Instanzen deployen
  • Dashboard-Code leichter kommentieren
  • YunaML ist auch die Grundlage zur Lokalisierung von Inhalten

Über 30 verschiedene Widgets

Passen Sie ihren Workflow, die Visualisierung oder die Dateneingabe entsprechend Ihren Anforderungen bequem an. (Zugriffs)Rechte, Funktionalitäten und die Interaktion zwischen den einzelnen Widgets lassen sich komplett granular steuern.

Intelligente Filter

Nicht bloß filtern, sondern teilen! Jeder Filter kann in YUNA per URL anderen Nutzern zur Verfügung gestellt werden. So können Datenquellen und Teilmengen anderen zur Verfügung gestellt werden, anstatt sie jedes Mal neu aufzusetzen. Data Scientists können die Filter bzw. die dazugehörigen Daten zudem in ihren Skripten verwenden.

Deep-Links fördern Teamarbeit

DeepLinks ermöglichen den Austausch von individuellen Views per Direktlink. Dabei enthält die URL des Links alle notwendigen Informationen wie z.B. Filtereinstellungen. So kann der Inhalt einer View bei jedem Benutzer gleich dargestellt werden, die entsprechenden Rechte vorausgesetzt.

Eindeutige DataID für alle Objekte

Eine DataID referenziert auf Daten aus der Datenbank wie Datenbank-Abfragen, Bilder oder Skripte und stellt eine Schicht zur Verbindung von Inhalten und der darstellenden Widgets dar.

Connectivity Pakete

Sie sind die Schnittstelle, um in den Analysensprachen über die Datenbank Zugriff zu den eigentlichen Daten zu ermöglichen. Sie vereinfachen den Datenzugriff und die Nutzung von YUNA-Features.

Unterstützung von Highcharts

Highcharts ist ein reines JavaScript-Framework, das wir bei eoda zur visuellen Unterstützung statistischer Auswertungen einsetzen. Komplexe Daten und große Datenmengen können einfach abgebildet und für explorative Analysen genutzt werden. Interaktionsmöglichkeiten ermöglichen es dem Anwender, seine Daten individuell zu erfassen. Die Integration der Open-Source-Bibliothek in ein Projekt oder die Erstellung Ihres ersten Diagramms ist in wenigen Schritten erledigt. Auf diese Weise wird es dank Highcharts keine Hindernisse mehr bei der Integration einer Charting-Engine geben.

ANALYSEN

Unterstützte Data-Science-Sprachen
R
Python
Julia
Unterschiedliche Interpreter-Versionen auf verschiedenen Agenten
Horizontale Skalierung
Hosting der Agenten auf:
Docker oder LXC-Container
Virtuelle Maschinen
Physikalische Maschinen
Cloud (PaaS, IaaS)
Consistency Groups: Nachweis und Reproduzierbarkeit der Analyseergebnisse
Versionsverwaltung
Debug-Funktionalitäten
Workflow-Unterstützung
Explorative Datenanalyse
Bewertung von Analyseergebnissen
Mehrsprachigkeit für Skripte  

 

Projektverwaltung

Verwaltung von hierarchischen Projektstrukturen und Ressourcen
(z.B. Analyse-Skripte, Ordner, Rohdaten oder Datenbankverbindungen)
Serielle und parallele Analyseausführung

Job-Verwaltung

Überwachte Skriptausführung
Scheduling
Dynamische Lastverteilung
Logging der Skriptausgaben
Parametrisierung der Skriptausführung

Sicherheit

Benutzer- und Rollenverwaltung
Granulares Berechtigungskonzept
Anbindung an andere Authentifizierungsanbieter
Multi Tenancy

Erweiterbarkeit und Integration

Dokumentierte REST-API
Integrationsmöglichkeit kundenspezifischer Module in die Microservices-Architektur

Visualisierung

Web-Module
Charts
Tabellen
Rollenbasierte Sichten (individualisierbar)
Responsive Design
Web-Content-Verwaltung
Datenfilter-Verwaltung
Mehrsprachigkeit
Umsetzung als White Label