Liebe Data Scientists - erleichtert euch die Arbeit!

Lesezeit: ca. 3min
Ihr seid die modernen Indiana Jones der Digitalisierung! Immer auf der Suche Wissen zu vermehren, Zusammenhänge aufzuzeigen und eure Organisation auf das nächste Level zu heben. Genau wie die großen Entdecker wie Leif Eriksson, Vasco da Gama oder Lewis und Clark lasst ihr euch nicht davon abbringen eine Idee zu verfolgen und neue Möglichkeiten zu entdecken. Genau wie Margaret Hamilton, Katherine Johnson oder Marie Curie erkennt ihr Strukturen, Muster und findet Wege, Probleme zu lösen oder Prozesse noch effizienter zu gestalten. Und genau wie diese Personen habt ihr einen riesigen Fundus an Methoden, Werkzeugen und Wissen, den ihr täglich zum Einsatz bringt. Mit eurem Können erleichtert ihr euren Kollegen die tägliche Arbeit, entlastet sie und schafft für sie Klarheit im Datendickicht. Eure eigene Arbeit ist dabei oft schwierig und umständlich

Ihr steht tagtäglich bei Euren Projekten vor einer Vielzahl von Herausforderungen: Wie erhaltet Ihr Feedback von den Fachabteilungen, wie teilt Ihr eure Skripte mit anderen Data Scientists oder wie verteilt Ihr Eure Analysen schnell und einfach. Ihr wollt einfach schnell Daten anbinden und darauf zugreifen, Performance und Compliance sind für Euch weniger interessant wie die Frage danach, wie Ihr eure Ergebnisse verschiedenen Gruppen zur Verfügung stellt.

Wäre es da nicht toll, wenn auch ihr eine Lösung hättet, die euch die Arbeit erleichtert?

YUNA – Die Data Science Plattform von Data Scientists für Data Scientists

Nehmen wir zum Beispiel die gängigen Data-Science-Sprachen R, Python und Julia. Vielleicht hattet ihr Projekte, in denen Analyseskripte in verschiedenen Sprachen vorlagen. Eine Plattform, die unabhängig von der Sprache diese aber trotzdem vollumfänglich, mit all ihren (Connectivity)-Paketen und Libraries nutzen könnte – das wäre doch etwas, oder? Wenn ihr dann auch noch eure gewohnten IDEs weiterhin nutzen könntet, müsstet ihr euch nicht einmal in der Arbeit umstellen.

Stellt euch vor, ihr könntet diese Skripte, die ihr entwickelt, dann auch noch in einer beliebig skalierbaren Umgebung ausführen. In einer Umgebung, in der Ihr euch nicht mehr über Datenabrufe, Nutzeranfragen und Datenquellen Gedanken machen müsstet. Wenn dann dank dynamischer Lastenverteilung alle Agenten zusammenspielen, verdienen sich eure Analysen völlig zu Recht das „Big“ in „Big Data“

Paart die oberen Beispiele mit erweitertem Logging bei der Skriptausführung, so dass ihr zu jeder Zeit wisst, was genau eure Skripte ausgeben. Stellt euch eine Plattform vor, in der parametrisierte, automatisierte und aufeinander abfolgende Skriptausführung zum Standard gehören. Stellt euch weiter vor, Ihr könntet eure Skripte vor, nach und während der Produktivschaltung evaluieren und optimieren?

Oder in kurz: Wäre es spannend mal in einer Software-Lösung zu arbeiten, die mit Euch entwickelt worden wäre? Von Menschen, die jeden Tag genau das gleiche erleben wie ihr?

Mit diesem Gedanken wurde YUNA entwickelt – Die Data Science Plattform von Data Scientists für Data Scientists

Data Science ist Teamsport

Bei Data Science Projekten ist man selten Einzelkämpfer – selbst, wenn man die einzige Person ist, die sich wirklich mit dem Feld beschäftigt. Sei es bei der Konzeption des Use Cases, der Ergebnispräsentation und der Planung des nächsten Projektes. Oft arbeitet Ihr mit verschiedenen Personen zusammen, die ihre ganz eigenen Anforderungen haben – und oft müsst Ihr dabei Übersetzer spielen, damit die anderen eure hochkomplexe Arbeit verstehen.

Mit YUNA lassen sich viele Fragen dadurch beantworten, dass Ergebnisse sich bis zur eigentlichen Datenquelle, wie z.B. Maschinensensoren, zurückverfolgen lassen. Fachanwender können Businessfragen, auf die Ihr die Antworten findet, einstellen. Abstimmungswege werden stark gekürzt und Ihr könnt euch auf das Wesentliche konzentrieren – Data Science, Eure Passion, Euren Job.

Mehr Informationen zu YUNA findet Ihr HIER!


Christian Schreiner - Beitrag vom 11.03.2020

Christian Schreiner ist seit 2019 im Bereich Marketing der eoda GmbH tätig. Hier betreut er die innovative Data Science Plattform YUNA rund um das Thema Marketing. Privat interessiert er sich für Suchmaschinen-Optimierung und Trends in der Online-Kommunikation.

Abonnieren Sie unseren Datenanalyse-Blog